Englischer Widder

 

Der Englische Widder war das seinerzeit erste Widderkaninchen. In den Jahren um 1900 war er sehr beliebt und häufig auffindbar, heute ist dieser Widder eher selten geworden.

 

Diese Rasse verfügt über ein prägnantes Hauptmerkmal – den riesigen Ohren. Um diese Lauscher im Wachstum zu unterstützen, hielt man den Englischen Widder früher in warmen Räumen. Somit wurden Spannweiten bist zu 70 cm und Breiten bis zu 16 cm erzielt. Heute liegen diese Werte bei einer Spannweite von ca. 58-60 cm und einer Breiter von ca. 12-15 cm. Die größten bekannten Ohren wurden am 01. November 2003 auf einer Nationalen Ausstellung in den USA gemessen. Träger dieser Ohren war ein Englischer Widder namens „Nipper´s Geronimo“. Seine Ohren boten eine Spannweite von ganzen 79 cm und erhielten somit einen Platz im Guiness Buch des Rekorde.

Englische Widder können mit ihren feingliedrigen Körpern ein Gewicht von ca. 5,5 kg auf die Wage bringen. Denn sie verfügen nicht nur über riesige Ohren, sondern auch über einen dennoch großen Körper und kräftigen Kopf. Sie sind neben den Farben Schwarz und Weiß auch in Golden Fawn, Sooty Fawn oder gezeichnet haltbar.

 

Englische Widder werden aufgrund ihrer Größe weniger als Haustiere gehalten. Um nicht auf die riesigen Ohren zu treten, benötigen sie viel Platz. Trotz ihrer Größe und langen Lauscher sind diese Widder gemütliche und ruhige Tiere.

 

 

* Alle Angaben ohne Gewähr!